Sticky

Für immer (vielleicht): Ralph Opferkuchs „Erste Liebe“ am Schauspielhaus Magdeburg

Ralph Opferkuch gehört am Theater Magdeburg zu den Publikumslieblingen. Er besitzt nicht nur ein ausgesprochen großes Talent für die Schauspielkunst, sondern darf auch gelegentlich seine musikalische Seite zum Vorschein bringen – mit Erfolg. Nachdem er zusammen mit Thomas Schneider den Jacques-Brel-Liederabend „Mein Lieb, mein Leid“ veranstaltete, legt er nun mit seinem Erstlingswerk „Erste Liebe“ nach. Schafft er es auch mit seinen eigenen Kompositionen die Theaterbesucher zu überzeugen?

Für immer (vielleicht): Ralph Opferkuchs „Erste Liebe“ am Schauspielhaus Magdeburg weiterlesen

Ein Jacques-Brel-Liederabend im Schauspielhaus Magdeburg

Im Schauspielhaus werden nicht nur Theaterstücke aufgeführt. Auch ein Liederabend steht des Öfteren seit der Spielzeit 2016/2017 im Programm. Die Rede ist von „Mein Lieb, mein Leid“. Dort werden Lieder von dem belgischen Schauspieler und Sänger Jacque Brel in deutscher Sprache gespielt. Brel gehört zu den wichtigsten Repräsentanten des französischen Chansons. Die Ensembleschauspieler Thomas Schneider und Ralph Opferkuch sind abseits des Theaters selbst Musiker. Neben dem Akkordeonisten Martin Müller und dem Schlagzeuger Max Dorst zeigen die beiden, dass sie nicht nur schauspielerisches Talent besitzen. 
Ein Jacques-Brel-Liederabend im Schauspielhaus Magdeburg weiterlesen