„Noch war er frei!“ – Franz Kafkas „Der Prozess“ als Zwei-Personenstück im Schauspielhaus Magdeburg

Der Großteil von Schülern der Oberstufe in Deutschland treten unweigerlich mit mindestens einem der Werke von Franz Kafka in Kontakt. Dabei setzen sie sich unabhängig von der Lektüre mit dem immer wiederkehrenden Protagonisten K. auseinander. Seine Lektüre ist bekanntlich keine leichte Kost. Das findet auch Schauspieler Uwe Fischer. Eigentlich gehört er seit der aktuellen Spielzeit dem Schauspielensemble im Schauspielhaus Magdeburg an. Doch im Rahmen der Reihe „Sprungbrett“ stellt er seine erste Regiearbeit auf die Beine – und das nur als ein dynamisches Zwei-Personenstück. „Noch war er frei!“ – Franz Kafkas „Der Prozess“ als Zwei-Personenstück im Schauspielhaus Magdeburg weiterlesen

„Das wird nie ein Film!“ – „Mondlicht und Magnolien“ zum letzten Mal im Schauspielhaus

„Vom Winde verweht“ ist einer der größten US-Filme aller Zeiten. Jeder hat den Namen der Literaturverfilmung schon einmal gehört und meistens sogar auch gesehen. Die Produktion zog sich in die Länge und viele Stolpersteine mussten auf dem Weg zum großen Erfolg beiseite geschafft werden. Der Drehbuchautor Ron Hutchinson schrieb mit „Mondlicht und Magnolien“ ein Theaterstück, welches auf wahren Begebenheiten der Vorproduktion des weltbekannten Films beruht. Ruth Messing holte die Komödie auf die Theaterbühne in Magdeburg.  „Das wird nie ein Film!“ – „Mondlicht und Magnolien“ zum letzten Mal im Schauspielhaus weiterlesen